Lehrlingsaustausch xchangeLehrlingsaustausch xchange

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Karriere
  3. Lehrlingsaustausch xchange

Lehrlingsaustausch xchange

Der BRK Kreisverband Oberallgäu unterstützt als Arbeitgeber den xchange Lehrlingsaustausch. Während Deiner Ausbildung hast Du die Möglichkeit, in einem Zeitraum von drei bis vier Wochen Deine Ausbildung in einer Firma eines anderen Landes absolvieren.

Ihr Ansprechpartner

Herr
Elmar Jäger

Tel: 0831 52292 91
Fax 0831 52292 16

Kontaktformular

Bayerisches Rotes Kreuz
Kreisverband Oberallgäu
Haubenschloßstr. 12
87435 Kempten

So machst Du neue Erfahrungen in einem anderen Land, in einer anderen Firma, lernst neue Arbeitsmethoden und -techniken und auch neue Leute kennen. Dabei gehört schon eine Portion Mut dazu, sich für ein paar Wochen aus der vertrauten Umgebung zu verabschieden, um sich in einem ausländischen Ausbildungsbetrieb zu beweisen.

Doch auch die Ausbilder profitieren von den neuen Impulsen durch die jungen Menschen.

Der xchange-Lehrlingsaustausch der Internationalen Bodenseekonferenz (IBK) und der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp) wird seit 2001 durchgeführt und bietet Lernenden sowie Unternehmen die Möglichkeit, internationale Erfahrungen zu sammeln.

Hier findest Du weitere Informationen zu xchange

  • Erfahrungsbericht 2017
    Foto: BRK Oberallgäu

    Für drei Wochen verlegte Anne-Marie Tauser, kaufmännische Auszubildende im BRK Kreisverband Oberallgäu, ihren Arbeitsplatz in die Schweiz nach Zürich. Über das internationale, von der EU geförderte Austauschprogramm „XCHANGE“, konnte Tauser in der Züricher Geschäftsstelle des Schweizer Roten Kreuzes neue Eindrücke sammeln. „Ich lernte sämtliche Abteilungen der Schweizer Rettungsorganisation kennen und kam in der Telefonzentrale aktiv zum Einsatz“, berichtete sie nach ihrer Rückkehr.

    Über die Schweizer Partnerorganisation von XCHANGE war die junge Auszubildende während ihres Aufenthaltes bei einer Gastfamilie untergebracht und lernte so auch die private Seite ihres Gastlandes kennen. Tauser begeistert: „Ich habe die Wochen in der Schweiz sehr genossen und viele neue Menschen kennengelernt.“

    Den Austausch in die Stadt an der Limmat organisierte Elmar Jäger, Leiter der Finanzbuchhaltung beim BRK Oberallgäu und Ausbilder von Tauser. „Es ist für junge Menschen eine berufliche wie auch persönliche Bereicherung, einerseits den Schritt zu wagen und andererseits zu sehen, wie es in einem anderen Land läuft“, ist er überzeugt.

    Diesen Eindruck bekräftigte Tauser und freut sich schon heute auf die Übergabe des Abschlusszertifikats für ihr geleistetes Praktikum. Die beiden XCHANGE-Projektträger Internationale Bodenseekonferenz und Arbeitsgemeinschaft Alpenländer verleihen diese Bestätigung an alle Absolventen des Austausches und dessen Betrieb in einer öffentlichen Feierstunde am Ende des Jahres im liechtensteinischen Vaduz.

  • Erfahrungsbericht 2015
    Foto: BRK Oberallgäu

    Das Rote Kreuz Oberallgäu nahm auch in diesem Jahr wieder an einem EU-Projekt, unter dem Motto „xchange – Lehrlingsaustausch – die Chance für Auszubildende" teil. Die Wirtschaft wird immer globaler, der Blick über die Grenzen immer wichtiger – auch für Lehrlinge, so der Tenor. Derzeit absolvieren 5 Azubis ihre Ausbildung beim Roten Kreuz Oberallgäu für die Bereiche Bürokaufmann, Kaufmann im Gesundheitswesen und Kaufmann für Büromanagement.

    Evi Polanka, die ihre Ausbildung derzeit in der Buchhaltung  des Roten Kreuzes Oberallgäu durchläuft, erhielt die Möglichkeit, 3 Wochen in der Emco-Privatklinik in Bad Dürrenberg/Austria Einblicke in die Klinikarbeit  zu bekommen. Ihr Einsatz erfolgte in der Verwaltung, wo allerhand abwechslungsreiche Arbeit auf sie wartete. Die Patientenannahme gehörte genauso zu ihrem Aufgabenspektrum wie das Schreiben von Arztbriefen, verwalten von Krankenakten oder das Führen von Essenslisten.

    In ihrer Freizeit erkundete sie die schöne Umgebung von Hallein bei Wanderungen – shoppen stand natürlich ebenfalls auf dem Programm.  Ihr Resümee – eine tolle Erfahrung und eine Bereicherung in der Ausbildung, die man anderen Azubis nur empfehlen kann.

    Elmar Jäger, Leiter der Finanzbuchhaltung beim Roten Kreuz Oberallgäu und zuständig für die Lehrlingsausbildung, hatte den Austausch organisiert und ließ es sich natürlich nicht nehmen, Evi zu besuchen. Eine kleine aber tolle Privatklinik so Jäger. Sein Eindruck – das machen wir auf jeden Fall wieder. 

    Am Jahresende erhalten die Lehrlinge, sowie der entsendende Betrieb ein Zertifikat, das in diesem Jahr im November im Zeppelinmuseum in Friedrichshafen überreicht wird.